Moorschnucken vor dem Schäferhof

Schäfer Pfaffel im Pflegeeinsatz mit seiner Herde

Die Uferschnepfe profitiert von der schonenden Flächenbewirtschaftung

Der Schäferhof in der Dümmerniederung

Südlich des Dümmers liegt, inmitten der wiedervernässten Naturschutzflächen des Ochsenmoores, der Schäferhof des Hunte-Wasserverbands. In seiner heutigen Form wird der Schäferhof seit dem Jahrtausendwechsel vom Verein "Naturraum Dümmerniederung e.V." als Hauptpächter betrieben.

Der Verein fördert den Schutz, die Pflege und die Entwicklung von Natur und Landschaft der gesamten Dümmerniederung. Sein Hauptanliegen ist es, das Grünland in der Dümmerniederung so zu pflegen und zu bewirtschaften, dass insbesondere die bedrohten Wiesenvogelarten bestmögliche Lebensbedingungen vorfinden. Nebenbei werden dadurch traditionelle naturverträgliche Bewirtschaftungsformen der Region erhalten und gefördert.

Wichtiges Anliegen ist es dabei die Naturbeobachtung und das Naturverständnis in der Jugend- und Erwachsenenbildung zu fördern.

Zu diesem Zweck wurde das Kommunikationsforum "Alter Schafstall" eingerichtet. Hier, im Herzen der Naturschutzgebiete des Dümmers, haben unterschiedlichste Nutzergruppen die Möglichkeit sich zu treffen, gemeinsam zu arbeiten, fachlich auszutauschen oder sich weiterzubilden.

Die Themen in diesem Kapitel:


Ein Sponsoringprojekt der ZF Friedrichshafen AG